Zitat des Augenblicks:

Unser Leben ist viel schwerer als das unserer Vorfahren, weil wir uns so viele Dinge anschaffen müssen, die uns das Leben erleichtern.

— Gabriel Laub
Photo: Craig Adderley/Pexels.com
Photo: Craig Adderley/Pexels.com

Selber machen! } So machst Du deinen Bürostuhl wieder fit!

Auf dem Bürostuhl im Sinkflug?

Wer kennt es nicht?
Der heiß geliebte Bürostuhl -ob der billige nach bereits einem Jahr, oder der teure nach mehreren Jahren-  gibt den Geist auf. Meistens sinkt man dann auf Kinderstuhlhöhe ab. Dann hat uns leider die Gasdruckfeder verlassen!  Diese kann in ungünstigsten Fällen sogar abknicken.

Aber auch die Verstellplatte unter dem Sitz kann bei billigeren Modellen ausgeleiert oder gebrochen sein.

Die Rollen sind ein weiteres Sorgenkind. Sie werden schwer-gängig oder bewegen sich gar nicht mehr. Zuweilen sind sie zu laut oder passen nicht zum jeweiligen Bodenbelag.

Neukaufen oder reparieren?

Das hängt natürlich von verschiedenen Faktoren ab. Wie gut ist der übrige Zustand des Bürostuhles, ist er einem noch bequem genug und nicht zuletzt: Was hat er gekostet?

Bei billigeren Drehstühlen bis zu etwa 100 Euro, sollte man  sich die Reparatur verdammt genau überlegen. Bei hochwertigeren Modellen, sowie bei Liebhaberstücken, kann man ruhig ein paar Euros in die Hand nehmen und das Abenteuer wagen. Denn hier können wir, im Gegensatz zur Neuanschaffung sogar ganz schön was sparen!

Die Gasdruckfeder austauschen!

Der Austausch der Feder ist vom Prinzip her ziemlich simpel. Die Tücken können aber im Detail liegen. 

Was brauchen wir?

Wir brauchen einen guten Schlitz-Schraubendreher (“Schraubenzieher”), einen Hammer, besser noch einen Gummihammer, eine Wasserpumpenzange und weiche Unterlagen, um den Boden nicht zu verschmutzen oder gar zu zerkratzen.

In besonderen Härtefällen brauchen wir noch einen guten Rostlöser und eine Rohrzange. 

Und nicht zuletzt natürlich eine neue Gasdruckfeder! :-)  Bezugsquellen liste ich Euch unten auf!

Und wie geht das?

Wir legen zuerst den Bürostuhl auf eine weiche Unterlage, die notfalls auch schmutzig werden kann. Danach müssen wir die Sicherungsklammer, die sich unter dem Drehkreuz in der Mitte befindet,  mit einem Schraubendreher seitlich abziehen.

Nun halten wir das Drehkreuz mit einer Hand fest und versuchen die Gasdruckfeder mit der Wasserpumoenzange aus dem Drehkreuz zu entfernen. Versucht es mit kurzen heftigen Drehbewegungen in beide Richtungen. Solltet ihr die alte Feder noch brauchen, dann müsst ihr etwas weichen Stoff um den Zylinder der Feder legen, um diesen nicht mit der Zange zu zerkratzen.

Solltet ihr so noch keinen Erfolg haben, dann sprüht ihr die Verbindung mit einem guten Rostlöser ein und lasst diesen 5 bis 10 Minuten einwirken. Anstatt der kleinen Zange, könnte auch eine große rabiate Rohrzange nützlich sein.

Im äußersten Notfall müssen wir allerdings rohe Gewalt anwenden und den Dorn der Gasdruckfeder mit einem Gummihammer heraus treiben. Notfalls geht auch ein normaler Hammer und ein Holzklotz, auf den man dann schlägt.

Sinngemäß genau so verfahren wir dann mit der anderen Seite, direkt unter dem Stuhl.

Beim anschließendem Zusammenbau stecken wir dann alles fest zusammen und bringen wieder das Sicherungsblech an. Der Rest verfestigt sich dann, wenn man sich danach wieder auf seinen geliebten Stuhl setzt.

 

Eine recht gute Anleitung, passend für die meisten Büro- / Drehstühle!

Diese Anleitung zeigt stellenweise einen etwas anderen Weg. 

Allerdingssind nicht alle Federn von der Stuhlfläche aus erreichbar!

Aufrüstung!

Manche Langbeiner haben  Probleme mit einer -für sie- zu niedrigen Sitzhöhe.

Hier lassen sich ggf. längere Federn nachrüsten.

Rollkommando!

Wenn die Rollen nicht mehr rollen oder sich als für den eigenen Boden ungeeignet erweisen, so können wir diese natürlich problemlos austauschen.

Für empfindliche Böden sind weiche Rollen natürlich schonender und empfehlenswerter.

Die Rollen lassen sich im Regelfall leicht mit der bloßen Hand abziehen!
Notfalls mit einer Spitzzange die Rollen am Bolzen abziehen. Verwendet dazu bitte KEIN MESSER!

 

 

 

Entdecke deine Kreativität!

Da wir von der Gasfeder, über das Drehkreuz am Boden, den Rollen, ja auch die Befestigung der eigentlichen Sitzfläche erhalten, können wir  diese Teile natürlich auch für ausgefallene Ideen “missbrauchen”!

Wie wäre es einen Sessel mit Bürostuhl- oder anderen Rollen nachzurüsten? Kleinere bewegliche und höhenverstellbare Regale und Beistelltische zu basteln..?

Ersatzteile besorgen!

Gasdruckfedern:

Beim Kauf achten wir auf das angegebene Höchstgewicht und die Länge der Feder. 

Achtet bei der Auswahl auch auf die Kundenbewertungen!

Hier findet ihr eine große Auswahl: https://amzn.to/2zvYX2z

Drehkreuze / Füße:

Achtet beim Einkauf darauf, ob die Rollen bereits dabei sind!

Hier geht es lang: https://amzn.to/2F09GIy

Rollen:

Für empfindliche oder Weiche Böden (Holz, Parkett, Laminat) bitte weiche Rollen wählen!

Zu den Rollen: https://amzn.to/2OtUMKl

Bodenplatten:

Bodenplatten für Bürostühle, ob als Ersatz oder zum “Aufrüsten”, findet ihr hier: https://amzn.to/2PD1YIF

 

Weitere Hilfen…

findet ihr unter anderem auf Youtube und in diversen Bastel-Foren!

Fazit:

Reparieren kann sich oftmals lohnen, spart bares Geld und schont nebenbei auch noch die Umwelt!

Probiert es doch einmal selbst aus,
Euer Doc!

 

 

More to explorer

Energiewende & Abzocke! Original: pixabay.com

Energiewende! } SO werden arme Haushalte ausgeblutet!

Unter den erhöhten Preisen durch die Energiewende haben einkommensschwache Haushalte in Deutschland besonders zu leiden, weil sie einen größeren Anteil ihres Einkommens für die Finanzierung ihres Energiebedarfs aufwenden müssen als wohlhabende Haushalte.

Gib Deinen Senf dazu..!

Menü schließen

Selber machen! } So machst Du deinen Bürostuhl wieder fit!

von Doc GermaniCus Lesezeit ca.: 3 min
0